Hygienebestimmung

1. Du musst dich online für das Training anmelden

Durch den Mindestabstand, den wir all einhalten müssen, haben wir die Teilnehmerzahl für die einzelnen Kurs begrenzen. Hierzu müsstest du die App NoEXCUSE runterladen.

2. Desinfiziere deine Hände

Vor und nach dem Training müssen deine Hände desinfiziert werden. Gleichsam werden deine Hände vor und nach der Toilettennutzung mit Handseife gereinigt.

3. Kontaktloser Sport

Unsere Sportangebote finden in der Gruppe, jedoch ohne jeglichen Kontakt, statt.

4. Unser Personal desinfiziert nach jeder Nutzung die Fitnessgeräte sowie die Fitness­flächen

Hierfür wird zugelassenes Flächendesinfektionsmittel verwendet und eine Pause zwischen den Sportkursen von mindestens 15 Minuten bereitgestellt. Zudem gewährleistet dieses Zeitfenster den kontaktlosen Wechsel zwischen den Angeboten.

5. Trage deine Maske

Du musst deine Maske tragen, bis du deine Trainingsposition auf der Matte erreicht hast. Hier darfst du dann die Maske abnehmen. Bitte beachte, dass du beim Verlassen der Trainingsposition sofort deine Maske wieder aufsetzen musst.

6. Komme bitte max. 5 Minuten bevor das Training beginnt

Nur so können wir vermeiden, dass zu viele Personen gleichzeitig aufeinandertreffen.

7. Verlasse bitte innerhalb von 5 Minuten nach dem Training das Atrium

Nur so können wir vermeiden, dass zu viele Personen gleichzeitig aufeinandertreffen.

8. Komme bereits umgezogen in Sportbekleidung

Die Umkleidekabinen und Duschen bleiben leider erstmal geschlossen, deshalb komme bitte bereits umgezogen zum Training.

9. Bringe dir etwas zu trinken mit

Aktuell findet kein Verkauf von Getränken statt und auch die Getränkeanlage darf aktuell nicht genutzt werden. Bitte achte darauf, dass im Atrium Glasflaschen nicht er­laubt sind! Schreibe deinen Namen auf deine Flasche, sodass sie jederzeit zuordbar ist.

10. Halte bitte abstand

Im Atrium gilt – wie überall – ein Mindestabstand zu anderen Personen von 1 ,5 Metern. Achtung – auf der Trainingsfläche gilt ein Mindestabstand von 2,5 Metern.

11. Dein Trainingsbereich wird dir zugewiesen

Die jeweilige Positionierung auf der Trainingsfläche geschieht über den Trainer oder den Hygienebeauftragten.

12. Im Atrium darf nicht verweilt werden

Aktuell darf im Atrium nicht auf Teilnehmer gewartet werden. Bitte bedenkt diesen Umstand und holt eure Kind bzw. Freunde pünktlich nach dem Training wieder ab.

13. Sei gesund

Solltest du Krankheitssymptome haben, komme bitte nicht zum Training. Auch bei leichtesten Anzeichen von Krankheit, müssen wir dich leider nach Hause schi­cken.

14. Wichtiger Hinweis

Wir sind gezwungen dich vom Training auszuschließen, solltest du dich nicht an die Regeln halten.

und noch viel mehr…

ACT.Global ist von Anfang an unser starker Partner im Bereich Hygiene und Sauberkeit. Wir waren die ersten in ganz Deutschland, die diese professionelle Art der Reinigung der Trainingsflächen genutzt haben. An dieser Stelle sei erwähnt, dass wir unsere Räumlichkeiten täglich reinigen lassen. Da insbesondere die Mattenflächen auf Grund der intensiven Nutzung wahre Bakterien- und Virenherde sein können, haben wir uns speziell auf die Erfordernisse von (Kampf-)Sporthallen zugeschnittene Desinfektionsmittel der Marke ACT.Global entschieden. Dass diese Maßnahmen fruchten und unsere Matten frei von Krankheitserregern sind, konnte in einer kürzlich durchgeführten Qualitätsprüfung nachgewiesen werden.

 

Wie funktioniert ACT.Global und ist auch das Umweltfreundlich?

 

Im Vergleich zur herkömmlichen Reinigung mit Produkten, die giftige Chemikalien enthalten, ist das ACT ECA System™ umweltfreundlich. ECA ist eine Abkürzung für elektrochemisch aktiviert. Es ist ein Prozess, bei dem Wasser und Salz durch eine Zelle laufen und eine milde Hypochlorsäure (HOCl) und Natriumhydroxid (NaOH) (auch als Natronlauge und Lauge bekannt) entstehen.

Der Kern des Prozesses ist eine Zwerchfellzelle, die mithilfe einer einzigartigen Technologie entwickelt wurde, um ECA-Lösungen mit Salz effektiv bereitzustellen.

Eine Membranzelle trennt Wasser und Salz in eine Anolytlösung (HOCl) und eine Katholytlösung (NaOH). Diese werden an den Anoden- und Kathodenkammern der Zelle erzeugt, wodurch verhindert wird, dass sich die beiden Ströme vermischen und reagieren, um eine einzigartige Hypochlorsäurelösung zu bilden. Mehr dazu findet ihr hier.

Top